Wissenswertes – Kinderfuß

Startseite/Wissenswertes – Kinderfuß
Wissenswertes – Kinderfuß 2017-06-01T13:28:45+00:00

Ziel der Aktion Kinderfuß

Ziel der Aktion ist die Entwicklung eines entwicklungsgerechten Kinderschuhs mit dynamischen Leisten, der die Bewegung fördert. Erstmals werden Kinderfüße nicht nur im Stand, sondern auch in der Bewegung vermessen! Bislang ließ die Wissenschaft die sich verändernde Fußgeometrie beim Stehen und Laufen außer Acht.

Beim Laufen verändern sich Länge und Breite des Fußes. Eine drei Meter lange Laufstrecke unter der sich eine Druckmessplatte versteckt, war von den Kindern gehend, laufend und spielend zu überqueren. Dabei wurden die Kinderfüße von Kameras, Lichtschranken und Sensoren vermessen und abschließend gescannt. Zusätzlich wurden Länge und Breite der Füße, sowie Alter und Gewicht der Kinder registriert.

Schuhhersteller RICOSTA zählt zu den Vorreitern im Bereich der kindgerechten Fußvermessung. Das von ihnen verwandte WMS-Mess-System (Weiten-Maß-System) bezieht neben der Länge, Weite und Breite auch den typischen Bewegungsablauf von Kinderfüßen mit ein (Abrollverhalten, Gewichtsverteilung). Mithilfe der CT-Messung (Computer Tomograf Messung) wird außerdem das Innenraumvolumen des Schuhs optimiert.

60% aller Kinderfüße stecken in zu kleinen Schuhen, so Schuhhersteller RICOSTA
Spätfolgen: Haltungsschäden, Verknöcherungen, Bewegungsunlust

Eine Initiative des Kinderschuhherstellers RICOSTA in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Frank Mayer
(Sportmediziner und Orthopäde / Universität Potsdam)

 

„Das Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen ist in den vergangen Jahren vielfältiger geworden.
Die Anforderungen an Kinderschuhe sind daher gestiegen. Zudem gibt es immer größere Probleme mit
übergewichtigen Kindern, worauf die Wissenschaft und die Schuhbranche reagieren müssen.“ Frank Mayer

Im Rahmen der Aktion Kinderfuß wurden die biometrischen Daten von 10.000 Füßen im Alter von 3 bis 18 Jahren
durch Vermessung aufgenommen. 5000 davon in Schuhgeschäften Deutschlands und wir waren mit dabei! Circa
100 Kinderfüße passierten täglich den Schuh Baar Laufsteg.

Hinweise zum Kauf von Kinderschuhen von Ralph Rieker

(geschäftsführender Gesellschafter der Ricosta Schuhfabriken GmbH)

 

Der Schuh soll den Fuß in erster Linie schützen, nicht aber in seiner natürlichen Bewegung einschränken

Daumentest bei der Anprobe (ein Daumen breit Platz sollte vor den Zehen gelassen werden)
Sohlentest; bei vielen Schuhen lassen sich die Einlegesohlen problemlos herausnehmen. Stellen Sie Ihr Kind auf die Sohle, um zu sehen, wie viel Spielraum der Fuß hat und ob die Zehen ausreichend Freiraum haben
über die richtige Breite des Schuhs gibt der sichere Gang des Kindes Auskunft, den ein geschultes Verkäuferauge einzuschätzen weiß
Kinderfüße wachsen nicht linear sondern schubweise, daher empfiehlt es sich die Größe alle 2 Monate zu überprüfen
außerdem sollte der Schuh nicht zu schwer sein, die richtige Länge und passende Weite haben, weich und flexibel sein und aus atmungsaktivem Material (Naturleder, atmungsaktive Membran wie bspw. Sympatex) bestehen
weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter:
www.ricosta.de